Hand Papermaking Magazine

Seit 1986 erscheint diese hoch angesehene und professionelle Zeitschrift in englischer Sprache zweimal jährlich und bietet Information und Inspiration zu Kunst und Handwerk des Papierschöpfens. Jede Ausgabe beinhaltet Artikel zu einer Reihe von Themen in diesem Fachgebiet, unter anderem zu aktuellen Strömungen in der Papierkunst, Handwerkstechniken, historischen Themen und Zusammenhängen, Entwicklungen weltweit sowie Bildungsprogrammen. Die Autoren sind Experten auf ihrem Gebiet, viele von ihnen mit praktischer Erfahrung. Darüber hinaus enthält jede Zeitschrift mindestens ein unverwechselbares Muster aus handgeschöpftem Papier.

Als besonderes Angebot für unsere Kunden haben wir die aktuelle Ausgabe und alle Jahrgänge seit 2014 in unser Programm aufgenommen.

Hand Papermaking magazine was founded in 1986. Two issues of the magazine have been published every year since, resulting in a unique repository of information and inspiration on the art and craft of hand papermaking. Each issue features articles on a variety of topics within the field, including: contemporary artistic approaches, craft techniques, historical topics and reference, international development, and educational initiatives. Articles are written by experts in the field, many of them practitioners, and each magazine includes unique samples of handmade paper.

 


Hand Papermaking, Winter 2023, Volume 38, Number 2

Die Winterausgabe 2023 von Hand Papermaking zum Thema „Ökologie und Papier“ zeigt, wie die manuelle Papierherstellung der Zerstörung unseres Planeten entgegenwirken und zu einer Zukunft beitragen kann, die Natur und Menschheit wertschätzt und wieder integriert. Diese Ausgabe bietet einen umfassenden Blick auf Künstler, deren Arbeit über den kreativen Selbstausdruck hinausgeht, um uns daran zu erinnern, wie wir respektvoll leben, gemeinsam lernen und auf eine Weise kreativ sein können, die sowohl für die Ökologie als auch für die Gesellschaft von Vorteil ist.

The Winter 2023 issue of Hand Papermaking „Ecology and Paper“ shows how hand papermaking is in a unique position to address the degradation of the planet and contribute to a future that values and re-integrates nature and humanity. This issue features artists whose work goes beyond creative self-expression, reminding us how to to live respectfully, learn together, and be creative in a way that is ecologically and socially beneficial.

Hand Papermaking, Winter 2023, Volume 38, Number 2

22,50 €

  • 0,23 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Hand Papermaking, Summer 2023, Volume 38, Number 1

Diese Ausgabe befasst sich mit Farbe und Papier: Wie setzen Künstler Pigmente und Farbstoffe im Papiermedium ein, um ein Spektrum bestimmter ästhetischer Eigenschaften zu erreichen, und dadurch beispielsweise Stimmungen und Leuchtkraft auszudrücken?
Unter anderem sind in diesem Heft Artikel über eine feierliche Vorstellung der regelmäßig von Hand Papermaking herausgegebenen Papiermappe „Die Sprache der Farbe“, sowie eine Einführung in die Farbwissenschaft für Papierschöpfer enthalten.

The Summer 2023 issue delves into Color and Paper: How are artists working in paper and pulp and using pigments and dyes to achieve a range of aesthetic qualities and express mood, light, and cultural meaning?  Some of the articles include a celebration of the publication of Hand Papermaking’s limited-edition paper portfolio, The Language of Color, and a primer on color science for hand papermakers.

Hand Papermaking, Summer 2023, Volume 38, Number 1

22,50 €

  • 0,23 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Hand Papermaking, Winter 2022, Volume 37, Number 2

In dieser Ausgabe von Hand Papermaking werden die handgeschöpften Papierarbeiten von Künstlerin Howardena Pindell intensiv behandelt. Darüber hinaus gibt es verschiedene Artikel zur Ausstattung der Werkstatt, mit praxisnahen Anleitungen und Anregungen, wie man mit Hilfe neuester Technik, aber auch mit simplen, aber effektiven Mitteln Lösungen finden kann, wie etwa Wasserzeichen aus Schablonen, die im 3D-Drucker hergestellt wurden.


The Winter 2022 issue of Hand Papermaking magazine celebrates stunning new work in handmade paper by legendary artist Howardena Pindell, along with a series of Shop Talk articles by artists sharing their methods, recipes, and instructions covering a range of low- and high-tech studio solutions in their papermaking practice.

Hand Papermaking, Winter 2022, Volume 37, Number 2

22,50 €

  • 0,23 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Hand Papermaking, Summer 2022, Volume 37, Number 1

‍Die Beiträge dieser Ausgabe setzen sich mit der Fachsprache des Papierschöpfens auseinander und wie diese auf die Art und Weise Einfluss nimmt, wie Gegenstände, Geschichte und gesammeltes Wissen in diesem Bereich bezeichnet werden.

 

When we talk about paper, its history, and the practice of making paper, how does the language we use affect how we take in these narratives? In this issue we engage with the terminology that we use, and by extension how our language has framed the ways in which we name, organize, and archive the artifacts, stories, and accumulated knowledge of our field.

There are two paper samples, side by side, made by Taller Papel Oaxaca, Mexico and by Frogsong Press, Alabama, both from related plants. 

Hand Papermaking, Summer 2022, Volume 37, Number 1

22,50 €

  • 0,23 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Hand Papermaking, Winter 2021, Volume 36, Number 2

 

Call and Respond kann als Fortsetzung der vorherigen Ausgabe (Summer 2021) verstanden werden. In dieser Ausgabe bieten unterschiedliche mündliche Überlieferungen eine Grundlage an, auf die Künstler reagieren. Themen sind unter anderem spirituelle Verbindungen zu Vorfahren, ein Artikel über die Werkstatt Taller Circular in Bogotá in Kolumbien sowie Buchkunst.

 

 

Call and Respond, guest-edited by Kelly Taylor Mitchell, is a follow up to the Summer 2021 Oral Histories issue of Hand Papermaking and illustrates the ways in which artists employ oral histories as catalysts for world building and conveying story through craft. In the issue, oral histories whether real, imagined, or recontextualized, serve as the call to which artists respond. The interdisciplinary response showcased throughout the issue offers orality as a medium, as pliable as pulp. Making room for centering ancestral ties, conjuring seminal influences from Octavia Butler to Zora Neal Hurston, and celebrating handmade paper as a container for more inclusive archives. Organized to reflect the musical origin of the call and respond, known to me through the comfort of gospel music, the issue shares moments of reflection in the form a prelude, interlude, and postlude.

Hand Papermaking, Winter 2021, Volume 36, Number 2

22,50 €

  • 0,23 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Hand Papermaking, Summer 2021, Volume 36, Number 1

Diese Ausgabe befasst sich mit mündlichen Überlieferungen und wie sich diese von klassischen Verschriftlichungen unterscheiden, die später gedruckt werden, oder wie sie diese ergänzen können. Dazu tauschen sich in verschiedenen persönlichen Interviews bekannte Papiermacher*innen untereinander zur Entwicklung ihrer Arbeit mit dem Medium Papier aus.

 

In this issue, Oral Histories are explored, how they differ from, complement, and in many instances offer on-the-spot revelations that do not reveal themselves as readily in traditional writing destined for print. Recording the life stories of our practitioners via interviewing and conversation is a critical way to document a person’s lifework, to track the progress of a field, and to get to heart-truths that emerge in the moment when people sit together and talk. Oral histories have also been a way to center marginalized voices and preserve the stories of those underrecognized in their time.

Hand Papermaking, Summer 2021, Volume 36, Number 1

22,50 €

  • 0,22 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Hand Papermaking, Winter 2020, Volume 35, Number 2

Die langjährige Geschichte von Druck und Papier ist reichhaltig und vielfältig, mit der sich die Gasteditorin Georgia Deal in dieser Ausgabe befasst. Unter anderem werden zeitgenössische KünstlerInnen mit ihrer Arbeits- und Herangehensweise vorgestellt, die in beiden Bereichen aktiv tätig sind. Dabei gibt es deutliche Unterschiede und Nuancen bei der Herstellung, Auswahl sowie der Verwendung im Kunstwerk: Um gedruckten Bildern Subtilität und Tiefe zu verleihen, werden dünne, durchscheinende Papiere eingesetzt, während gegossene Papierreliefs direkt in Drucke eingearbeitet werden. Daraus wird deutlich, wie wichtig Papier als integraler Bestandteil der Arbeit ist, ebenso wie Farbe und Druckmedium.

 

The long history of print and paper is a rich and varied one, and guest editor Georgia Deal delves into this topic in the Winter 2020 issue. In it, we learn how contemporary artists, working at the intersection of both media, approach their work. How their paper is made, chosen, and used in their artwork is as diverse and nuanced as can be imagined. From the use of thin translucent papers to add subtlety and depth to printed images to sculptural cast paper as components of a print, each decision impacts the final work. All of these artists will likely agree that paper is as integral to the final work as the ink used and print medium employed.

Hand Papermaking, Winter 2020, Volume 35, Number 2

22,50 €

  • 0,22 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Hand Papermaking, Summer 2020, Volume 35, Number 1

Im Mittelpunkt der Sommerausgabe 2020 von Hand Papermaking stehen Verbindungen und Erfahrungen von Künstlern, die im Rahmen von Performances Raum, Zeit und Papier in Bewegung versetzt haben. Die physikalischen und ästhetischen Eigenheiten sowie die Bearbeitung von Papier wurden durch die Kostüm- und Bühnengestaltung, der Klang"stücke" und der kinetischen Kunstwerke erforscht, sowohl in Live-Aufführungen als auch in der Dokumentation von privaten Auftritten. Darüber hinaus wird über den performativen Charakter des Papierschöpfens und die diesem Vorgang innewohnende Choreographie berichtet.

 

Sharing space and time and experiental connection are at he core of the Summer 2020 issue of Hand Papermaking magazine, in which the contributors look at ways artists have mobilized paper into performance. The physical, aesthetic and working properties of paper have been explored in costume and stage design, sound pieces, and kinetic artwork, both in live performance and as a document of private performance. The authors also examine the performative nature of the act of papermaking and the choreography inherent in the process.

Hand Papermaking, Summer 2020, Volume 35, Number 1

22,50 €

  • 0,22 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Hand Papermaking, Summer 2019, Volume 34, Number 1

In diesem Heft befassen sich die einzelnen Beiträge mit dem „Wir“ und der Zusammenarbeit von PapierschöpferInnen und KünstlerInnen in unterschiedlichen Werkstätten. Papier entsteht, indem Fasern und Wasser sich mit Hilfe von Wasserstoffbrücken verbinden – auch so bildet sich das „Wir“ bei der Papierherstellung ab. Verschiedene Autoren diskutieren Methoden und die Auswirkungen menschlicher Empfindlichkeiten in der Papierwerkstatt sowie Themen wie geistiges Eigentum und die vielfältigen Auswirkungen bei der praktischen Zusammenarbeit.

 

In Volume 34, Number 1, Hand Papermaking examines and celebrates the “we.” Collaboration is a core aspect of our medium, our practitioners, and our output. At its essence, papermaking is a “we” process in which fiber partners with water, through hydrogen bonding, to create paper. In this issue, our authors discuss methodologies and sensibilities of collaboration in the studio, and issues surrounding authorship, agency, and the multiplying effect in collaborative practices.

Hand Papermaking Magazine, Summer 2019, Volume 34, Number 1

22,50 €

  • 0,22 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Hand Papermaking, Winter 2018, Volume 33, Number 2

Diese Ausgabe betrachtet die manuelle Papierherstellung - ihre Geschichte, Handwerk und Kunst - aus der Sicht des Feminismus. Heutzutage ist man sich in einer nie dagewesenen Art und Weise der Auswirkungen patriarchalischer Systeme und Strukturen innerhalb der Kultur bewusst. Was kann man aus der vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Praxis der Handpapiermachens lernen, um "das Patriarchat zu zerfasern"?

 

This issue examines handpapermaking — the history, the craft, and art made in the medium — with a feminist lens. Today there is an unprecedented and widespread awareness of the effects of patriarchal systems and structures imbedded throughout the culture. What can be learned from the past, present, and future practice of hand papermaking to "pulp the patriarchy"?

Hand Papermaking, Winter 2018, Volume 33, Number 2

22,50 €

  • 0,22 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Hand Papermaking, Summer 2018, Volume 33, Number 1

Diese Ausgabe befasst sich mit dem zentralen Medium für jeden Papierschöpfer, nämlich Wasser. Ein Schwerpunkt dieses Heftes ist die Vorstellung vieler künstlerischer Arbeiten aus und auf handgeschöpftem Papier und verschiedenen Fasern.

 

In Volume 33, Number 1, Hand Papermaking focuses on water: its central role in our process, the notion of “flow” in art produced in our aqueous medium, and the ways in which artists and papermakers are addressing the growing risks to our planet’s precious and finite water resources.

Hand Papermaking, Summer 2018, Volume 33, Number 1

22,50 €

  • 0,22 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Hand Papermaking, Winter 2017, Volume 32, Number 2

In dieser Ausgabe von Hand Papermaking  ist "Papier als Beweismittel" das zentrale Thema:  Handgeschöpftes Papier hat die Fähigkeit, Geheimnisse zu bewahren, etwa in Form von Wasserzeichen, Schriften oder sogar Beschädigungen.  Dazu werden auch forensische Aspekte aus der Papierrestaurierung diskutiert.

 

Volume 32, Number 2 of Hand Papermaking explores the evidentiary nature of paper, as well as its capacity to conceal secrets, and what a forensic analysis of paper can tell us about our culture.

Hand Papermaking, Winter 2017, Volume 32, Number 2

22,50 €

  • 0,22 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Hand Papermaking, Summer 2017, Volume 32, Number 1

In diesem Heft geht es um die Verwendung von Papier als Stoff für Kleidung sowie gewebtem Papiergarn. Ergänzend zu technischen Beschreibungen, wie Papier in der Textilproduktion eingesetzt wurde, gibt es Einblicke in die ästhethischen, symbolischen und materiellen Eigenschaften von Papier als einem vielseitigen Werkstoff für Textilien.

 

This issue, Volume 32, Number 1, concerns the use of paper as cloth and fabric. In addition to technical discussions of how paper has been used in the production of textiles, various papermakers write about the aesthetic, symbolic, and working properties of paper that make it a compelling material for weft and warp.

Hand Papermaking, Summer 2017, Volume 32, Number 1

22,50 €

  • 0,22 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Hand Papermaking, Winter 2016, Volume 31, Number 2

Für diese Ausgabe, die sich der vergangenen und gegenwärtigen Papierherstellung in Italien widmet, wurden verschiedene Sichtweisen von italienischen Künstlern, Wissenschaftlern und Kunsthandwerkern zusammengestellt. Dabei liegt die Betonung auf dem Papiermachen als einem lebendigen Handwerk.

 

For this special issue devoted to papermaking in Italy, guest editor Lynn Sures rounded up an array of perspectives from Italian artists, scholars, academics, and artisans. The authors demonstrate their strong cultural heritage, with an eye to the relevance of papermaking as a living practice.

Hand Papermaking, Winter 2016, Vol. 31, Nr. 2

22,50 €

  • 0,22 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Hand Papermaking, Summer 2016, Volume 31, Number 1

Diese Ausgabe befasst sich mit dem Thema "Jugend": Jetzt, im 30. Jahr, blickt die Zeitschrift in die Zukunft und zeigt Arbeiten der nächsten Generation - von Papiermachern und Papierkünstlern, die 30 Jahre alt oder jünger sind.

 

The thirtieth-anniversary issue is dedicated to the future of the field, presenting the next generation—papermakers and paper artists under 30. The tongue-in-cheek theme is from the 1960s Free Speech Movement: “Don’t Trust Anyone Over 30!”

Hand Papermaking, Summer 2016, Volume 31, Number 1

22,50 €

  • 0,22 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Hand Papermaking, Winter 2014, Volume 29, Number 2

Diese Ausgabe widmet sich handgeschöpftem Papier in China, mit einem Blick auf die Geschichte, auf das bestehende Handwerk, Buchrestaurierung, zeitgenössische Papierkunst und die Herausforderung, das jeweils passende Papier dafür zu finden.

 

This issue dedicates itself to handmade paper in China, with special views on history, on current papermaking craft, book restoration, contemporary paper art, and the challenge to find an appropriate paper.

Hand Papermaking, Winter 2014, Volume 29, Number 2

22,50 €

  • 0,22 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit